Erklärung zum Logo von Wolfgang Zeitler

Ars Audiendi ~ Musikhören als schöpferische und heilende Kunst
Die Heilkunst des Hörens

Zeitenwende

 

Rainer Maria Rilke

Werkleute sind wir (1899)

Werkleute sind wir: Knappen, JĂĽnger, Meister,
und bauen dich, du hohes Mittelschiff.
Und manchmal kommt ein ernster Hergereister,
geht wie ein Glanz durch uns’re hundert Geister
und zeigt uns zitternd einen neuen Griff.

Wir steigen in die wiegenden GerĂĽste,
in unsern Händen hängt der Hammer schwer -
bis eine Stunde uns die Stirnen kĂĽsste,
die strahlend - und als ob sie Alles wĂĽsste -
von Dir kommt, wie der Wind vom Meer.

DANN ist ein Hallen von den vielen Hämmern
und durch die Berge geht es StoĂź um StoĂź.
Erst wenn es dunkelt, lassen wir Dich los:
Und Deine kommenden Konturen dämmern.

Gott, Du bist groĂź.

 

Michael2

 

 

Christian Morgenstern

Ich habe den Menschen gesehen
(aus: Wir fanden einen Pfad)

Ich habe den Menschen gesehen
In seiner tiefsten Gestalt.
Ich kenne die Welt
bis auf den Grundgehalt.

Ich weiĂź, dass Liebe, Liebe ihr tiefster Sinn
und dass ich da um immer mehr zu lieben bin.

Ich breite die Arme aus,
wie Er getan,
ich möchte die ganze Welt,
wie Er, umfahn

 

 

Lepuy_m2

 


 

Mark Twain

Ich bin ein alter Mann
und habe viel Schreckliches erlebt.

Doch das meiste davon
ist zum GlĂĽck nie eingetreten.

 

etheriel

 

Sören Kierkegard

Und der Denker ohne Paradox
ist wie der Liebende ohne Leidenschaft:
ein mittelmäßiger Patron.

 

etheriel

 

 

Friedensgebet des Franz von Assisi

O Herr, mache mich zum Werkzeug Deines Friedens:
Dass ich Liebe ĂĽbe, wo man mich hasst,
Dass ich verzeihe, wo man mich beleidigt,
Dass ich verbinde, da wo Streit ist,
Dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum besteht,
Dass ich den Glauben bringe, wo der Zweifel drĂĽckt,
Dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
Dass ich Dein Licht anzĂĽnde, wo die Finsternis regiert,
Dass ich Freude mache, wo der Kummer wohnt.

O Herr, lass Du mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer dahingiebt, der empfängt,
wer sich selbst vergisst, der findet,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
und wer da stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. OM.

(eine alte Ăśbersetzung, aufgeschrieben etwa 1982 von meinem Freund Uli Becker)

 

Regenbogen

 

 

Heraklit

Schlechte Zeugen sind dem Menschen Augen und Ohren,
wenn die Seele deren Sprache nicht versteht.

Ăśbersetzung Snell, MĂĽnchen 1926

 

 

Friedrich Schiller

Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt
- der Anlage und Bestimmung nach -
einen reinen, idealischen Menschen in sich,
mit dessen unveränderlicher Einheit
in allen seinen Abwechselungen ĂĽbereinzustimmen
die groĂźe Aufgabe seines Daseins ist.

4.Brief zur Ă„sthetischen Erziehung des Menschen
Sämtliche Werke, Zürich 1967 /V. S.347

 

Johann Wolfgang Goethe

Wie kannst du dich so quälen!
Geh in dich selbst!
Entbehrst du drin
Unendlichkeit
in Geist und Sinn,
so ist dir nicht zu helfen.

Parmenides in “Die Weisen und die Leute”
Sämtliche Gedichte, Insel 1982, S.711

 

WZ-Engel2Blauwolk2

 

 

 

 

Weisheiten
Startseite
Stichwortsuche von A-Z

zum Anfang dieser Seitenach oben auf dieser Seite

 

Besucherzaehler

 

           Letzte Ă„nderung: Freitag, 18. März 2022  

 

 Startseite (Home) Ăśbersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2022 Akademie Orpheus • Wolfgang Zeitler, Bayreuth • Telefon  (0921) 9900 9856
• eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, Hörmusiker HörkĂĽnstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikhören, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Schöpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des Hörens. Bewusstes Musikhören ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er fĂĽhrt sowohl zum transzendenten Wesen der Musik, als auch zum eigenen lichtvollen Wesenskern. GroĂźe, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen fĂĽr die neue Zeit vermittelt.